Köln am 11.11.2015 steht Kopf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

18
November
2015

[GS] - Das Karnevalsmotto 2015/2016   Kölle steiht Kopp haben in diesem Jahr auf diversen Veranstaltungen zigtausend  kostümierte Jecke in die Tat umgesetzt. Wer wollte brauchte gar nicht weit zu gehen um Heumarkt, Eröffnung der Session durch die Willi Ostermanngesellschaft, Gürzenich Benefiz der Kleinen Erdmännchen oder z.B.  Senatshotel Eröffnung der KG Unger Uns, zugunsten der Dombaufenster. Das milde Novemberwetter hatte zigtausende zum Heumarkt und Nebengassen gelockt.
Ein 7 stündiges Musikprogramm der Kölschen Szene heizte den Jecken richtig ein.

Einige warteten schon seit 5:30 Uhr in der ersten Reihe auf den Beginn der Veranstaltung von der Willi Ostermann Gesellschaft. Diverse mit gebrachten Köstlichkeiten in fester und flüssiger Form hielt die Besucher in Feierlaune.

» Weiterlesen: Köln am 11.11.2015 steht Kopf

   

Ungerwähs met däm Lange Tünn

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

16
November
2015

[G.S.] - Wer kennt ihn nicht den Anton Claßen,  einer der letzten Türsteher und Zocker Größen aus der Zeit von Chicago am Rhein. Eine kleine Gruppe von Männern aus dem Schwabenland und ein paar Kölner Urgesteine haben sich an die Fersen vum Lange Tünn geheftet um durch das ehemalige Milieu zu ziehen. Eine Führung die ihresgleichen sucht.

» Weiterlesen: Ungerwähs met däm Lange Tünn

   

Elsaßstroß - eine gute Kölsche Adresse

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

05
November
2015

Dort  gab Gabi Koof und Wolfgang Jägers ein kleines intimes Konzert. Für viele Zuschauer war kein Platz, so saßen und standen etwa 25 Personen auf engstem Raum um ein hervorragendes Konzert anzuhören.

Gabi besticht ja durch ihre warme und prägnant tiefe Stimme. Insbesondere bei ihren Chansons, vorgetragen  in französischer oder spanischer Sprache. Wolfgang Jägers kölsche tiefgreifende  Texte zu Liedern von Jo Cocker oder Georg Mustaki versetzten eine in das alte Köln. Aber auch die eigenen Kompositionen haben das gewisse Etwas. Edith Piafs La vie en rose in kölsch mit Worten nicht zu beschreiben.

» Weiterlesen: Elsaßstroß - eine gute Kölsche Adresse

   

Köln trifft Zillertal

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

25
Oktober
2015

Im Rahmen der Kölschen Woche und Kölschen Osterwoche gab es jetzt das insgesamt 5. Treffen zwischen Kölnern und Freunde aus dem Zillertal im Gaffel am Dom. Mit einem bunten Programm machte man Werbung für das schöne Zillertal. „Sicherlich könnte man dies auch mit Flyern und Plakaten machen, aber“ so Hermann Erler Geschäftsführer des Tourismusverband Tux-Finkenberg, „wir kommen lieber nach Köln und machen direkt Werbung vor Ort.“

 

» Weiterlesen: Köln trifft Zillertal

   

Ein Feuerwerk des Kölschen Liedgutes

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

04
September
2015

[GS] - Das war das 40zigste Konzert der Bläck Fööss im Kölner Tanzbrunnen.
Obwohl am Samstag ganz Köln im Karnevals-Sommer-Fieber war kamen rund 7.000 Besucher um mit ihren Fööss das Jubiläum zu feiern. So viel wie nie zuvor. Das Wetter war hochsommerlich und nach der Begrüßung begann mit Samba im Veedel ein Konzert der Extra Klasse.
Schließlich mussten 38 Lieder in drei Stunden pünktlich um 22 Uhr enden. Ob Pütze Hein, Katrin, Alles für die Liebe, Polterovend en dr Elsassstroß alles Kölsche Oldies der frühen  Jahre von den Bläck Fööss. Das Thema Liebe mit Meiers Kättche  wunderbar mit 4 Gitarren untermalt.

 

» Weiterlesen: Ein Feuerwerk des Kölschen Liedgutes

   

Seite 6 von 87