Suche

Live


Er war 22-Jahre lang Präsident der Nippeser Bürgerwehr, er war der Chef der Künstleragentur Ahrens, hatte viele Künstler viele Jahre unter Vertrag zum Beispiel  Marita Köllner, Wicky Junggeburth, Die Kalauer, Filue, Bruce Kapusta, Bernd Stelter, Marc Metzger.
Jetzt hat sein Herz aufgehört zu schlagen.
Manfred Wolff verstarb im Alter von nur 62 Jahren.


In der Session 2007/2008 nahm er nach 22 Jahren aktiver Präsidentschaft bei der Nippeser Bürgerwehr seinen Hut und zog sich etwas aus dem aktiven Karnevalistentum zurück. Am Karnevalsfreitag 2009 ernannte die Bürgerwehr ihren langjährigen Präsidenten zum Ehrenpräsidenten.


Er war es, der vor einigen Jahren  das Nippeser Strassenfest, das vor kurzem zum 11. Male veranstaltet wurde, ins Leben rief. Aber auch hinter der Bühne zog „der Frikadelleking“ wie er sich selber einmal in einen Forum nannte, die Fäden. So hat er 19 Jahre lang Marita Köllner als Künstlerin unter Vertrag gehabt und sie zu dem gemacht was sie heute ist. Aber auch Wicky Junggeburth und Bernd Stelter waren bei ihm unter Vertrag. In den letzten Monaten war er bei vielen Veranstaltungen von Marc Metzger’s (den er ebenfalls unter Vertrag hatte) Tour persönlich anwesend. Wo in Köln eine größere Festivität war, Manfred Wolff war meistens mit von der Partie und zeigte sich so oft er konnte.
Mit dem Tode von Manfred Wolff verliert Köln einen großen Menschen, der viel für seine Stadt und vor allem „seine“ Nippeser Bürgerwehr und den Karneval getan hat. Am 18.08 wäre er 63 Jahre geworden.

Armin Orichel, Pressesprecher der Nippeser Bürgerwehr erklärte in einer Stellungnahme: 
Die Nippeser Bürgerwehr verlieren einen großen Präsidenten und erstklassigen Kameraden, dessen Wirken, dessen Ideen und dessen Elan unvergessen bleiben werden. Ich persönlich verliere einen Freund, der mir in mehr als 15 Jahren stets mit Rat und Tat zu Seite stand und auf den ich immer zählen konnte.

Dazu veröffentlichen wir den Nachruf der Nippeser Bürgerwehr:

Heute ist völlig unerwartet unser Ehrenpräsident Manfred Wolff von uns
gegangen.
Wir nehmen schweren Herzens und zutiefst erschüttert Abschied von einem
Menschen, der uns so viel bedeutet und der uns so viel gegeben hat.
Manfred, der uns auch nach seiner 22 jährigen Amtszeit jederzeit mit Rat
und Tat zur Seite stand, wird eine riesige Lücke in der Bürgerwehr
hinterlassen.
Unser aufrichtiges und tief empfundenes Mitgefühl gilt insbesondere seiner
Frau Kethi, seinen Verwandten, Freunden und Mitarbeitern
Es wird für uns eine große Verantwortung sein, diese Lücke zu schließen
und die Nippeser Bürgerwehr in seinem Sinne weiterzuführen.
Manfred, ich verspreche Dir, dass du jederzeit ohne Sorgen und mit Stolz
“vum Himmelspötzje” auf deine Bürgerwehr herabschauen kannst.
Wir werden Dich immer in unserem Herzen tragen.
„Mach et jot“
Deine Appelsinefunke
Dietmar “Didi” Broicher
Präsident
für den Vorstand und alle Mitglieder
der KKG Nippeser Bürgerwehr 1903 e.V.

Das gesamte Team von Jeck op Kölsch nimmt stille Anteilnahme und ist in Gedanken bei seiner Frau und den Familienangehörigen.

Veranstaltungen

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen nach den Regeln der EU-DSGVO und stimmen Sie diesen bitte zu Um mehr zu erfahren klicken sie hier Datenschutz und Cookies.

  Ich akzeptiere.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk